PXE

Preboot eXecution Environment

(PXE - Preboot eXecution Environment)

Einfaches Update-Handling
Die PXE-Technologie macht es möglich das Betriebssysteme über das Netzwerk zu verteilen. Somit müssen Updates nicht mehr lokal an allen Arbeitsplätzen installiert oder umständlich mit Hilfe von Microsoft WSUS verteilt werden. Aktualisieren Sie stattdessen einzelne Images und beim nächsten Systemstart ist das Betriebssystem auch schon aktuell.

Sicherheit mal anders
Deaktivieren Sie USB-Steckplätze, Laufwerke oder andere nicht benötige Schnittstellen und beugen Sie somit dem Virenbefall "von Zuhause" vor. Da das Arbeiten mit PXE die lokale Festplatte obsolet macht, müssen Sie auch den Diebstahl des Geräts nicht fürchten: Ihre Daten befinden weiter auf Ihrem Server in Sicherheit während das Gerät ohne PXE nutzlos ist und innerhalb weniger Minunten ein neuer Client in Betrieb genommen werden kann. Dadurch macht sich PXE insbesondere für den Einsatz an Verkaufstheken, in Produktionshallen oder anderen Plätzen mit regem Verkehr attraktiv

Kosten minimieren
Mit PXE können auch ältere Rechner mit schwachen Prozessoren wieder einen Daseinszweck erfüllen:
Kombinieren Sie das PXE-Betriebssystem mit Windows Terminal Server und der Remote Desktop Funktion. Während Ihr Terminal Server die ressourcenlastigen Berechnungen übernimmt beschränkt sich der Client auf die Darstellung.

Geräuscharme Langlebigkeit 
Mit PXE benötigen Sie keine Festplatte - das Betriebsystem läuft komplett im Arbeitsspeicher. Verzichten Sie auf CD/DVD-Laufwerke an Ihren PXE-Clients und minimieren Sie dessen Geräuschpegel. Durch das Fehlen an beweglichen und somit verschleißbaren Teilen erhöhen Sie die Lebendauer des Systems.

Schaffen Sie mehr Raum am Arbeitsplatz
Für den Betrieb von PXE wird kein altmodischer Rechner benötigt. So können Sie beispielweise mit ThinClients oder anderen PXE-fähigen Systemen den durch den Rechner belegten Platz minimieren - diese passen mit ihren geringen Abmessungen ( 5cm x 15cm x 20cm, je nach Hersteller und Model ) auch schon mal in die Schublade oder hinter den Monitor.