Aus aktuellem Anlass

So schützen Sie sich vor Macroviren und Co.

14.03.2016

Da aktuell immer mehr Makroviren wie der Crypto-Trojaner "Locky" oder auch "TeslaCrypt" in Umlauf gebracht werden, finden Sie hier eine kurze Anleitung, um sich vor diesen zu schützen.

Wie infiziert man sich?

Sie erhalten eine E-Mail mit einem Word-Dokument, das Sie öffnen. Abhängig von der Einstellung von Word auf Ihrem Rechner kann die Schadsoftware nun direkt ausgeführt werden. Makroviren kommen bevorzugt über Office-Dokumente.
Oft lassen sich verdächtige Dateien bereits an der Dateiendung erkennen, z.B. .docm, xlsm, etc. allerdings ist eine abweichende Bezeichnung keine Garantie für ein sauberes Dokument. Beim Öffnen solcher Dokumente wird das mitgelieferte „Makro“ als Programm im Hintergrund ausgeführt, um schädliche Software aus dem Internet zu laden.

Wie können Sie sich schützen?

  • Öffnen Sie keine Anhänge aus E-Mails die sie nicht erwartet haben oder die Ihnen komisch Vorkommen. Oft erkennen Sie bereits an mangelnder Grammatik, dass eine E-Mail automatisiert übersetzt wurde. Oft werden Sie in vertrauenswürdigen E-Mails auch direkt angesprochen. Trotzdem gilt: Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen von unerwarteten Mails ( Rechnungen, usw. ) , dass diese tatsächlich vom genannten Absender stammt.
  • Konfigurieren Sie Ihre Office-Anwendung so, dass Makros nicht oder nur nach Rückfrage ausgeführt werden; führen Sie nur Makros aus, wenn Sie sicher sind, dass diese aus vertrauenswürdigen Quellen sind und zur Anzeige benötigt werden. Oft müssen Makros nicht ausgeführt werden um ein Dokument korrekt darzustellen.
  • Öffnen Sie keine Links aus E-Mails, insbesondere wenn diese zu Login-Seiten führen. Sollten Dienste wie PayPal, Amazon, Apple etc. Sie benachrichtigen, öffnen Sie manuell Ihren Browser und geben dort die Adresse zum Login ein. Betrüger bauen gerne Originalseiten nach um Ihr Vertrauen zu gewinnen und Ihre Login-Daten zu erhalten oder Sie mit schädlicher Software zu infizieren.

Wie kann ich Makros in Microsoft Office konfigurieren?

  1. Öffnen Sie eine beliebige Datei in Microsoft Word
  2. Suchen Sie in der Menüleiste unter "Datei" den Punkt "Optionen" und darunter das "TrustCenter"
  3. Öffnen Sie die "Einstellungen für das TrustCenter"
  4. Setzen Sie hier die Option "Alle Makros ohne Benachrichtigung deaktivieren" oder "Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren"